Shopware ist ein leistungsfähiger Webshop, der seit Version 4 auch in einer kostenlosen Community Edition als Open Source zurVerfügun steht. Der IIS (Microsoft Internet Information Services) war als Basis für Webseiten auf Basis von PHP lange Zeit keine gute Wahl. Doch Microsoft hat viel Aufwand betrieben um den IIS mit PHP als solide Plattform zu etablieren. Mit dem Web Platform Installer (WPI) ist ein IIS mit PHP schnell eingerichtet. Doch dies soll nicht Gegenstand dieses Tutorials sein.

Voraussetzungen

Als Basis für dieses Tutorial wählen wir einen Windows Server 2008 R2 mit installiertem IIS 7.5, PHP 5.3, URL Rewrite. Schauen wir uns mal die Voraussetzungen von Shopware 4 an:

Voraussetzung von Shopware Erfüllung der Anforderung mit unserem Windows Server und dem IIS
Linux Betriebssystem mit Apache 2.x oder Windows-Umgebung mit PHP Stack Für Windows ist also kein Apache vorgeschrieben. Soweit so gut. Ein IIS mit PHP ist also in Ordnung. Voraussetzung erfüllt.
PHP größer als 5.3.2 aber keinenfalls 5.3.14 Über den WPI lässt sich PHP 5.3 einfach installieren. Voraussetzung erfüllt.
MySQL größer als 5.1.0 Auch MySQL lässt sich über den WPI installieren. Die Datenbank kann aber auch auf einem anderen Server betrieben werden. Voraussetzung erfüllt.
Cronjobs einrichten Hier könnte man das von Linux bekannte wget für Windows nutzen, oder aber auch die Aufgabenplanung von Windows und per PHP CLI die Datei aufrufen. Wir werden das in diesem Tutorial per PowerShell lösen, indem wir eine Instanz des IE nutzen um den Cronjob auszuführen.
aktiviertes Mod-Rewrite Das gibt es leider nicht für den IIS. Es gibt jedoch für den IIS die Erweiterung URL Rewrite. Hier werden wir jedoch etwas tricksen müssen um die Prüfung bei der Installation zu überlisten.
Die Möglichkeit die Webserver-Einstellungen via .htaccess zu modifizieren. Das haben wir im IIS leider nicht. Es handelt sich dabei jedoch in der Regel um Einstellungen um einzelne Verzeichnisse vor Zugriffen zu schützen. Diese Verzeichnisse müssen zwar im Root-Verzeichnis des Webserver liegen, damit die Skripte ungehinderten Zugriff auf die Dateien haben, aber sie sollen aus Sicherheitsgründen nicht direkt aufgerufen werden können. Insbesondere evtl. Downloads sollen natürlich nicht über einen direkten Link heruntergeladen werden können. Im IIS können wir das abbilden, müssen dies aber manuell tun.
Bei Einsatz der Professional, Enterprise Business oder Enterprise Cluster Version oder von kommerziellen Modulen wird zusätzlich der Ioncube Loader ab Version 4.0.2 benötigt! Dies werden wir in einem anderen kurzen Tutorial zeigen. In diesem Tutorial installieren wir die Community Edition.

Die Voraussetzungenlassen sich also grundsätzlich erfüllen. Jedoch ist auch etwas mehr Handarbeit notwendig. Starten wir das Tutorial.

Website anlegen

Zunächst legen wir ein Verzeichnis im Windows Explorer auf einem Laufwerk an. In diesem Tutorial ist das HTTP Root Verzeichnis C:\www\meinshop.de. Anschließend legen wir eine Website an, wie in folgenden Screenshots zu sehen.

Anschließend laden wir von http://wiki.shopware.de die Community Edition herunter und kopieren den Inhalt der ZIP in das HTTP Root Verzeichnis. Wie wir sehen, gibt es zudem keine index.php, wir müssen also für unsere Website die shopware.php als Standarddokument festlegen.

Jetzt können wir schon im Browser die URL http://meinshop.de/install/index.php aufrufen und uns anschauen ob wir die Systemvorausetzungen erfüllen. Wie wir sehen sind alle Verzeichnisrechte rot markeirt. Eine Installation wäre also nicht möglich. Wir müssen also noch etwas Berechtigungen vergeben.

Wenn Ihr Webserver mehrere Websites hosten soll, sollte man aus Sicherheitsgründen in der Regel pro Website einen User erstellen, der die Website ausführt . In diesem Tutorial gehen wir jedoch nicht näher darauf ein, wie genau man hier vorgeht. Das machen wir in einem späteren Tutorial. Schauen wir uns nun noch mal den Installer an.

Das sieht schon ganz gut aus. Klicken wir nun auf Weiter und konfigurieren wir die Datenbankverbindung. In diesem Tutorial gehen wir davon aus, das bereits ein MySQL Server läuft und eine Datenbank, samt User und Passwort eingerichtet ist. Wichtig ist, dass die MySQL DB nicht im STRICT Mode läuft.

Nach Abschluss der Installation können wir bereits das Frontend öffnen. Beim Backend erhalten wir jedoch einen 404 Fehler, die Seite wurde also nicht gefunden. Das liegt am fehlenden Mod Rewrite. Gehen wir also dieses Problem an.

Links

Offizielle Seite PHP für den IIS - Download des Web Platform Installers (WPI) - http://www.microsoft.com/web/downloads/platform.aspx

Kommentare (0)

There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

Posting comment as a guest.
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location